§1 Auftragserteilung / Vertragsschluss

Unser Unternehmen nimmt für den Kunden von diesem gewünschte Werkstattarbeiten am Auftragsgegenstand, einschließlich den Einbau oder Ersatz von Fahrzeugteilen vor. Der Werkstattauftrag kommt durch Aufnahme der vom Kunden beauftragten Werkstattarbeiten in einem Auftragsschein und Übergabe einer Abschrift des Auftragscheins in Form eines Abholscheins an den Kunden zustande. Im Auftragsschein ist neben den zu erbringenden Werkstattarbeiten … Continue Reading

§2 Preisangaben im Auftragsschein / Kostenvoranschlag

Auf Wunsch des Kunden vermerken wir im Auftragsschein die Preise, die bei der Durchführung des Werkstattauftrages voraussichtlich zum Ansatz kommen. Wünscht der Kunde eine verbindliche Preisangabe, so bedarf es eines schriftlichen Kostenvoranschlages, in diesem sind die Arbeiten und Ersatzteile jeweils im Einzelnen aufzuführen. Der  Kostenvoranschlag bis zum Ablauf von einer Woche ab Übergabe an den … Continue Reading

§3 Sonderbestellung und Rückgabe

Produkte, welche nach ausdrücklichen Kundenwunsch gefertigt werden, sind vom Rückgaberecht ausgeschlossen. Produkte, welche nach Kundenwunsch geordert werden müssen, werden bei Annahmeverweigerung zu Lasten des Kunden rückabgewickelt. Wir behalten uns vor eine Vorauszahlung festzusetzen.

§4 Abnahme / Annahmeverzug

Die Abnahme der Werkstattarbeiten erfolgt durch den Kunden im Standort des Betriebes, soweit nichts anderes vereinbart ist. Auf Verlangen und Kosten des Kunden wird der Auftragsgegenstand an einen anderen Bestimmungsort versandt oder von einem anderen Ort abgeholt. Soweit nicht etwas anderes vereinbart ist, sind wir berechtigt, die Art der Versendung/Abholung (insbesondere Transportunternehmen, Versandweg, Verpackung) selbst … Continue Reading

§5 Berechnung des Auftrages

In der Rechnung sind Preise oder Preisfaktoren für jede technisch in sich abgeschlossene Arbeitsleistung sowie für verwendete Ersatzteile und Materialien jeweils gesondert auszuweisen. Wird der Werkstattauftrag auf Grund eines verbindlichen Kostenvoranschlages ausgeführt, so ist in der Rechnung eine Bezugnahme auf den Kostenvoranschlag ausreichend. Zusätzliche von dem Kunden beauftragte Werkstattarbeiten sind gesondert aufzuführen. Die Berechnung eines … Continue Reading

§6 Zahlungsbedingungen

Zahlungen sind spätestens bei Aushändigung des Auftragsgegenstandes – ohne Skonto oder sonstige Nachlässe – zu leisten. Zahlungen sind in bar zu leisten. Die Akzeptanz anderer Zahlungsmittel bleibt uns vorbehalten. Gegen unsere Ansprüche kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Kunden unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt; ein Zurückbehaltungsrecht kann er nur … Continue Reading

§7 Erweitertes Pfandrecht

Uns steht wegen einer Forderung aus dem Werkstattauftrag ein vertragliches Pfandrecht an den auf Grund des Werkstattauftrages in unseren Besitz gelangten Gegenständen des Kunden zu. Das vertragliche Pfandrecht kann auch wegen Forderungen aus früher durchgeführten Arbeiten, Ersatzteillieferungen und sonstigen Leistungen geltend gemacht werden, soweit sie mit dem Auftragsgegenstand in Zusammenhang stehen, gemäß § 304 BGB … Continue Reading

§8 Mängel

Mängel der Werkstattarbeit sollen dem Kunden unverzüglich nach ihrer Feststellung angezeigt und genau bezeichnet werden. Für die Abwicklung der Mängelbeseitigung gilt folgendes: a)  Ansprüche auf Mängelbeseitigung hat der Kunde beim uns schriftlich geltend zumachen. b)  Wird der Auftragsgegenstand wegen eines Mangels der Werkstattarbeit betriebsunfähig, kann sich der Kunde nur mit unserer Zustimmung an den dem … Continue Reading

§9 Fremdteileinbau, provisorische Reparaturen

Die in den allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Regelungen zu Garantie und Gewährleistung gelten ausdrücklich nicht bei provisorischen/behelfsmäßigen Reparaturen und Instandsetzungen auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden, sowie im Fall des Fremdteileinbaus (Einbau von nicht aus unserem Händler-Sortiment stammenden und vom Kunden mitgebrachten Teilen und Zubehör, gilt auch für das Einfüllen von fremdem Öl etc.). Der Leistungserbringer übernimmt … Continue Reading

§10 Haftung

Wie haften für einen von uns, einen gesetzlichen Vertretern, Betriebsangehörigen oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schaden grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. b) bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten . In diesem Fall ist die Haftung des Kunden auf … Continue Reading