§10 Haftung

  1. Wie haften für einen von uns, einen gesetzlichen Vertretern, Betriebsangehörigen oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schaden grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur
    a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
    b) bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten . In diesem Fall ist die Haftung des Kunden auf den bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.
  2. Wir haften, soweit uns lediglich leichte Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann, nicht für durch Dritte erfolgte Beschädigungen des während der Auftragsdauer abgestellten Fahrzeugs des sowie für Diebstahl, für den Verlust von  Geld, Wertpapieren (einschließlich Sparbüchern, Scheckheften, Scheck- und Kreditkarten), Kostbarkeiten und anderen Wertsachen, die nicht ausdrücklich von uns in Verwahrung genommen sind.
  3. Unabhängig von einem Verschulden unserseits bleibt eine etwaige Haftung durch uns bei arglistigem Verschweigen des Mangels, aus der Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos und nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt.
  4. Wir haben etwaige Schäden an dem Auftragsgegenstand und/oder einen Verlust des Auftragsgegenstandes, solange sich dieser in seiner Obhut befindet, unverzüglich dem Kunden anzuzeigen.
  5. Der Kunde ist verpflichtet, jeden Schaden, für den wir aufkommen sollen, uns unverzüglich anzuzeigen und genau zu bezeichnen. Für durch einen Mangel des Auftragsgegenstandes verursachten Schaden haftet der Kunde nicht, wenn er den Schaden nicht zu vertreten hat.